Unser Leitbild:

Das Rote Kreuz dient dem Menschen nach dem Maß seiner Not ungeachtet seiner religiösen Überzeugung und seiner kulturellen oder sozialen Herkunft.

 
Kontakte:

  Gemeinschaftsbüro
  Amel
  Bütgenbach-Büllingen
  Eupen
  Kelmis
  Raeren
  St.Vith-Burg Reuland

Hilfsmittelverleih:

Amel: 080/340.240
Raeren: 0490/56 61 44

Spendenkonto:

BE39 0882 1364 4919

Für Spenden ab 40 € erhalten Sie eine Spendenquittung.

Diese Website wurde mit Unterstützung der König-Baudouin-Stiftung und der Nationallotterie erstellt.

 

Die 7 Grundsätze des Roten Kreuzes

Am 8. Oktober 1965 wurden die 7 Grundsätze der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-bewegung offiziell verkündet:

Menschlichkeit Menschliches Leben und Frieden sind uns am wichtigsten
Unparteilichkeit Egal, woher Du kommst, wir helfen, wenn Du uns brauchst
Neutralität Wir helfen den Betroffenen und suchen nicht die Schuldigen
Unabhängigkeit Niemand kann uns verbieten, Dir zu helfen
Freiwilligkeit Wir arbeiten rund um die Uhr, aber nicht in die eigene Tasche
Einheit Wir haben viele Talente, aber nur eine Vision.In jedem Land gibt es ein Rotes Kreuz, zusammen sind wir stark
Universalität Wir helfen überall auf der Welt

Gemäß den Grundsätzen der Menschlichkeit und Unparteilichkeit hilft das Rote Kreuz in Kriegsgebieten wie Syrien allen Betroffenen, egal ob sie Anhänger des Assad-Regimes, Aufständische, oder Bewohner von IS- oder Al Qaida kontrollierten Gebieten sind. Das Rote Kreuz bleibt neutral und unabhängig. Im Laufe des Konflikts wurden leider bereits mehr als 40 Helfer des Roten Halbmondes getötet.


Auch Sie können grundsätzliche Hilfe leisten:
unterstützen Sie die humanitären Aktionen des Roten Kreuzes mit einer Spende auf :
BE39 0882 1364 4919 BIC: GKCCBEBB
mit dem Vermerk: „Flüchtlingshilfe“ oder mit dem Vermerk: „Syrienhilfe“

Weltblutspendetag 2016

Klinik St. Josef in Sankt Vith und das Rote Kreuz als Partner zum Wohle der Patienten

Wer kennt die Bedeutung der Blutspende wohl besser als ein Krankenhaus! Daher ergriff das Krankenhaus St. Josef zum zweiten Mal in Folge die Initiative anlässlich des Weltblutspendetages gemeinsam mit dem Roten Kreuz vor der Urlaubszeit eine Sonderkollekte in den Räumlichkeiten der Klinik zu organisieren.

Das Rote Kreuz Sankt Vith unterstützte diese Initiative gerne. Denn das Rote Kreuz ist in Belgien für die Blutversorgung der Bevölkerung zuständig und weiß, dass immer wieder für die Blutspende geworben werden muss.

„Ich bin jedes Mal erstaunt zu hören, dass trotz unserer regelmäßigen Präsenz in den Medien viele Menschen nicht wissen, wo und wann sie in Sankt Vith Blut spenden können“, stellt die Präsidentin der Sektion Sankt Vith/Burg-Reuland, Marie-Hélène Düsseldorf, nach Gesprächen mit Besuchern fest.

Laut Blutspendebeauftragte Karin Treinen hält die Fußball-EM auch so manchen davon ab, Blut zu spenden und dies kann gerade vor Beginn der Urlaubszeit zu Engpässen bei den Blutreserven führen.

70 Menschen, darunter mehrere Neuspender, folgten der Einladung des Roten Kreuzes und spendeten ihr Blut in der Klinik. „Hoffentlich werden diese Spender auch den Weg zu unseren normalen Blutspendeterminen im Haus des Roten Kreuzes finden und so zu regelmäßigen Spendern werden, denn die brauchen wir vor allen Dingen“, wünscht sich Karin Treinen.

Das Rote Kreuz nutzte die Gelegenheit auch, um die Rotkreuz-Dienste zu präsentieren, die einen engen Bezug zum Krankenhaus haben: Erste-Hilfe-Ausbildung, Rettungsdienst, Rotkreuz-Bibliothek, Krankentransport und Hilfsmittelverleih.

Wir danken allen, die diese Aktion unterstützt haben, und hoffen, viele der Neuspender auf einem unserer nächsten Blutspendetermine begrüssen zu dürfen. Die weiteren Termine finden Sie unter der Rubrik "Blutspendetermine".


 

 

 

     

 

zur Homepage Webmaster letzte Änderung am 22.06.2016